Wir sind für Sie da:
Geschäftsstelle:
Mo - Do: 09:00  - 13:00 Uhr und nach Vereinbarung
Telefon: (0221) 83 10 50
Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Verband

Unser Verband wurde im Jahre 1920 gegründet. Die Gründungsmitglieder waren die Vertreter von bereits 18 bestehenden Gartenbauvereinen in Köln. Heute betreut und verwaltet der Kreisverband 115 Vereine mit 192 verschiedenen Kleingartenanlagen und insgesamt rd. 13.000 Kleingärtnern. Der Verband ist Mitglied im Landesverband Rheinland der Gartenfreunde e.V. (mit 26 Kreis und Stadtverbänden, 35 Kleingartenvereinen und über 90.000 Kleingärtnern). Außerdem sind wir dem Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. angeschlossen. In diesem sind bundesweit 20 Landesverbände mit insgesamt 15.000 Kleingartenvereinen zusammengeschlossen.

Der Kreisverband Kölner Gartenfreunde e.V. ist der Generalpächter aller Kleingartenflächen auf Flächen der Stadt Köln mit einer Gesamtpachtfläche mit insgesamt 5.041.000 qm. 

Hiervon gehören 4.942.000 qm der Stadt Köln, der kleinere Teil ist private Anpachtung. Die Kleingärtnervereine im Verband erstrecken sich über das gesamte Stadtgebiet, der Schwerpunkt liegt hierbei in den Grünzonen und ist somit Bestandteil des gesamtstädtischen Grünsystems. 

Für die Instandsetzung und den Erhalt der Parzellen und der Anlage wenden unsere Kleingärtner alljährlich rd. 400.000,- € auf. Die geleisteten ehrenamtlichen Stundeneinsätze für Pflege der Wege und des Begleitgrüns in den Anlage sind garnicht zu beziffern. Damit leisten unsere Kleingärtner einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der Kölner Grünflächen.

Die Gärten sind entweder durch das Bundeskleingartengesetz oder durch entsprechende Bauleitpläne als Dauerkleingärten gesichert. Die Gestaltung der Gärten richtet sich nach den Richtlinien der städtischen Gartenordnung und dem Bundeskleingartengesetz. 

Die Mitgliedschaft wird geregelt durch die Satzungen des Vereins bzw. des Verbandes. Der Vorstand des Kreisverbandes ist gemäß Satzung ehrenamtlich tätig und setzt sich für die kleingärtnerischen Interessen des Verbandes, seiner angeschlossenen Vereine und das Gemeinwohl ein.

Der Vorsitzende Armin Wirth und sein Stellvertreter Joachim Riedel setzen sich gemeinsam mit dem elfköpfigen Beirat für die folgenden Ziele ein: 

  • Erhaltung und Förderung des Kleingartenwesens in seiner jetzigen Form
  • Planung und Bestandsschutz von öffentlichen Garten- und Grünanlagen 
  • Schaffung und Erhaltung einer lebenswerten Umwelt für zukünftige Generationen 
  • Förderung und Sicherung der Arten und Pflanzenvielfalt 
  • Erholung und Freizeitgestaltung durch aktiven Beitrag zu Natur- und Umweltschutz 

Hierfür vermittelt und veranstaltet der Verband Seminare, Kurse und Fachtagungen für alle Pächter.